11Apr2017 C

Unser Clustererfolg wurde für den Wettbewerb im Rahmen der Jahrestagung „go-cluster” ausgewählt!

In einem kurzen Pitch hatten wir die Gelegenheit, das Fachpublikum von unserem Erfolgskonzept zu ISIS12 zu überzeugen.

Wir haben es mit unserem Beitrag „IT-Sicherheit für KMU und Organisationen (Kommunen und Verwaltung): Entwicklung und Vermarktung des Informations-SicherheitsmanagementSystem in 12 Schritten (ISIS12) – Verbreitung von ISIS12 nimmt 2016/2017 rasante Entwicklung“ in die Finalrunde der besten sechs „Clustererfolge“ im Rahmen des Wettbewerbes „Clustererfolg“ der diesjährigen Jahrestagung "go-cluster" geschafft!

Am 20. April 2017 durften wir in Berlin auf der Jahrestagung "go-cluster" unsere Erfolgsgeschichte präsentieren.

Bayerisches IT-Sicherheitscluster e. V.: Entwicklung und Vermarktung des Informations-SicherheitsmanagementSystem in 12 Schritten (ISIS12)

Akteure des Bayerischen IT-Sicherheitscluster e. V. haben erkannt, dass das Know-how und die Ressourcen hinsichtlich der Informationssicherheit in vielen KMU und Behörden begrenzt sind. Daher hat das Netzwerk für Informationssicherheit im Mittelstand (NIM) ein „Informationssicherheitsmanagementsystem in 12 Schritten (ISIS12)” entwickelt.

ISIS12 ist ein einfaches Verfahren zur Erhöhung der Informationssicherheit, aber keineswegs trivial. Es ist ein 12-stufiger Workflow zur Etablierung eines Informationssicherheitsmanagementsystems und wurde ursprünglich speziell für mittelständische Unternehmen entwickelt, bevor es auch für Organisationen angepasst wurde. Darüber hinaus wurde ISIS12 speziell mit der Möglichkeit der nachträglichen Skalierbarkeit entwickelt. Nach der erfolgreichen Implementierung und optionalen ISIS12-Zertifizierung, steht der Weg in Richtung de-jure Zertifizierung nach „ISO 27001 auf Basis von IT-Grundschutz“ bzw. „ISO/ IEC 27001“ offen.

Der IT-Planungsrat hat das System für den Einsatz in der kommunalen Sicherheit empfohlen.

2016 förderte die bayerische Staatsregierung die Umsetzung von ISIS12 in kommunalen Gebietskörperschaften mit bis zu 500 PC-Arbeitsplätzen mit über 1,3 Mio. Euro. Dies entspricht 104 genehmigten Projektanträgen. Bereits Ende Juli waren die Fördermittel ausgeschöpft. Aufgrund der großen Nachfrage wurde es 2017 mit weiteren 1,4 Mio. Euro neu aufgesetzt.

Weiterhin wird die Implementierung incl. Zertifizierung von ISIS12 im Rahmen des „Digitalbonus“ der bayerischen Regierung für KMU gefördert.

Auch über Bayern hinaus hat das Interesse an ISIS12 stark zugenommen. Erstmals haben mehr Teilnehmer aus anderen Bundesländern (54%) an der Ausbildung zum ISIS12 Berater teilgenommen, als aus Bayern (46%). Auch das Land Sachsen fördert die Umsetzung von Informationsmanagementsystemen, darunter ISIS12.

Zudem hat sich die Anzahl der Schulungstermine verdoppelt. Insgesamt wurden bisher über 60 ISIS12-Berater ausgebildet. Neben den kommunalen Projekten laufen bundesweit aktuell über 30 ISIS12 Projekte in Unternehmen. Fünf Unternehmen und eine Kommune haben sich bereits zertifizieren lassen. Aktuell wird ein Vertriebskonzept erarbeitet, um ISIS12 in weiteren Bundesländern bekanntzumachen. Einige Verbände haben bereits großes Interesse signalisiert.

Mehr zu ISIS12

zurück zu News