Rückblick auf die Veranstaltung IT-Sicherheit in der IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim

Die Roadshow IT-Sicherheit widmete sich ganz dem Thema „Wie Sie als IT-Dienstleister Ihr Angebot attraktiver machen“. So empfing Dr. Christian Götz von der IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim am Dienstag, den 02.06. 15 Teilnehmer speziell aus dem Bereich der IT-Dienstleister, die sich über die Möglichkeit der Zertifizierungen nach ISA+ und ISIS12 informierten.

Denn mit ISA+ und ISIS12 hat der Bayerische IT-Sicherheitscluster e.V. zwei Zertifikate entwickelt, die auf die Ressourcen und Anforderungen von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) zugeschnitten sind. Diese wurden von Frau Neubauer vorgestellt.

Im Rahmen der Veranstaltung klärte Martin Kreuzer vom bayerischen Verfassungsschutz auf, wie wichtig der Schutz von Know-How auch für kleinere und mittlere Unternehmen ist. Darüber hinaus zeigte Dr. Varvara Becatorou die „IT-Schwachstellenampel“, die ein erster Einstieg für KMU sein kann und stellte das Informationsangebot dar, mit dem die IHK Unternehmen für IT-Sicherheit sensibilisiert. 

Weitere Termine der Roadshow: IT-Sicherheit sind:

11.6. IHK Nürnberg

16.6. IHK Aschaffenburg

17.6. IHK Niederbayern Passau

24.6. Amberger Congress Centrum, Amberg